Laden...
Basketball2018-09-07T15:19:42+00:00

Basketballsparte der SG 05 Ronnenberg e.V.

Jahresberichte der Basketballsparte

Herren

Nachdem die Herrenmannschaft 2016 Meister geworden war, den Aufstieg allerdings ablehnte, teilte der Verband Ronnenberg mit, dass man nächste Saison in die Parallelliga der Bezirksliga spielen würde.

Der Aufstieg wurde abgelehnt, weil man dadurch in der Bezirksoberliga weitere Strecken auf sich nehmen musste. Durch den Wechsel in die Parallelliga waren die Strecken nun genauso weit wie in der Bezirksoberliga. Ein Schuss ins Knie also.

Zu Beginn der letzten Saison mussten der Herren nur einen Abgang hinnehmen. Dennis Sonntag verließ das Team aus beruflichen und familiären Gründen. Ein herber Verlust.

Allerdings konnten wir sieben Neuzugänge vermelden. Etwas, was in der Saison noch zu einem Problem führen sollte. Von den sieben Neuzugängen waren vier alte Bekannte dabei. Alphan Güney, Lars Schroeter, Nicholas Onyango und Christopher Schwab kamen wieder zurück zu uns. Neu zum Team kamen Hendrik Moldenhauer, Hendrik Koopmans und Sönke Flemming. Wir waren sehr froh so viele neue Gesichter beim Training begrüßen zu können.

Allerdings gingen die ersten drei Spiel der Saison verloren. Ein ungewohntes Bild, da man in den drei Jahren zuvor insgesamt nur fünf Spiele verloren hatte und immer um den Titel spielte. Davon musste man sich 2016/2017 sehr schnell verabschieden.

Den negativen Höhepunkt erreichte man kurz vor Weihnachten als man beim sieglosen Tabellenletzten verloren hatte. In der Hinrunde hatte man nun mehr Spiele verloren als in den letzten drei Jahren zusammen.

Die Winterpause konnte gar nicht früh genug kommen. Die Gründe dafür waren offensichtlich. Viele neue Spieler bedeuteten auch, dass das Team nicht eingespielt war. Es war deswegen auch nicht verwunderlich, dass man von den letzten sieben Spielen wieder sechs gewinnen konnte. Gegen Ende der Saison war das fehlende gemeinsame Spielverständnis kein Problem mehr.

In der aktuellen Saison sollte das Ziel wieder der Titel sein. So verwunderte es nicht, dass man sich im Dezember auf Platz 2 wiederfindet, mit der Aussicht, in der Rückrunde die Tabellenspitze zu erobern.

Sebastian Schmidtke

U10 – U 12

Das 2. Jahr der Jugendmannschaft der SG 05 Ronnenberg war wieder spannend. Neuzugänge und Abgänge hielten sich die Waage, so dass mit einer soliden Mannschaft trainiert und gespielt werden kann. Ein zweiter Trainingstag kam hinzu – es wird am Dienstag von 16:00 -17:30 Uhr in Ronnenberg und Mittwochs von 17:00- 18:30 Uhr in Empelde trainiert.

Trainerin Miri (Frau Dr. Mirjana Stevanov):“ Es ist eine Freude zu sehen, wie die Kinder ganz unterschiedliche Schwerpunkte entwickeln und ihre Talente trainieren.“ Die Kinder ergänzen sich gegenseitig und bilden ein schlagkräftiges Spielerteam. Als Co-Trainer kam dieses Jahr Thilo Horstmann hinzu, der im Training und Spiel unterstützt.

Die Ergebnisse der Punktspiele sind die Belohnung für das erfolgreiche Training. Auch starke Gegner sind nicht siegesgewiss und kennen die SG 05 als sportliche Herausforderung. Während das Spiel gegen den TSV Neustadt mit nur einem Punkt verloren ging und der TuS Syke mit Basketballregeln für Erwachsene überraschte, zeigten die Kinder gegen den TSV Luther ein grandioses Spiel.

Die Punktspiele sind immer spannend. Die Eltern unterstützen gerne bei jedem Spiel und sind stolz auf Motivation, Entwicklung und Ergebnisse ihrer Kinder sind.

2018 soll sich das harte Training auszahlen und alle hoffen auf eine erfolgreiche Rückrunde. Verstärkung ist immer gerne gesehen.