Willkommen auf der offiziellen Homepage der SG 05 Ronnenberg!

Gut besucht – Jahreshauptversammlung am 13.08.2021

Die große Terrasse des Clubhauses der Sportgemeinschaft 05 Ronnenberg e.V. an der Ihmer Landstraße war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Zum ersten Mal in der 116jährigen Geschichte des Vereins trafen sich die Mitglieder an einem lauen Sommerabend unter freiem Himmel zur Jahresversammlung 2020 und 2021 unter strengen Corona-Hygienebedingungen.

Die Bürgermeisterin der Stadt Ronnenberg, Frau Stephanie Harms betonte in ihrem Grußwort, dass der Rat bereits frühzeitig im Sommer des vergangenen Jahres Maßnahmen zur finanziellen Unterstützung der Sportvereine getroffen hat. So wurden die Nutzungskosten für nicht durchführbare Übungszeiten nicht erhoben, bzw. wieder erstattet. Ein besonderes „Geschenk“ überbrachte Frau Harms für die Fußballsparte. Die unter einem starken Maulwurfbefall leidenden Fußballfelder erhalten im Oktober eine Schädlingssperre. Für die Vereine Ihme-Roloven und Weetzen wird diese Maßnahme, die auf die Initiative der Sportgemeinschaft 05 Ronnenberg zurückzuführen ist, in den Jahren 2022 und 2023 umgesetzt.
Die Sportgemeinschaft blickt trotz eines durch die Pandemie bedingten Mitgliederrückganges, insbesondere im Kinder- und Jugendlichen Bereich, optimistisch in die Zukunft. Nach dem Neustart des Kinderturnens im Juni wird sich die Mitgliederzahl stabilisieren und voraussichtlich Anfang 2022 wieder deutlich über 1.000 Mitglieder betragen. Im Erwachsenenbereich war der Mitgliederrückgang kaum spürbar.
Die wirtschaftliche Lage ist unverändert gut und auch im sportlichen Bereich zeigen sich Ansätze zum Aufbau neuer Gruppen und Angebote, so z.B. eine Männerturngruppe 50+ und ein Breakdance-Angebot der Tanzsparte, das im September starten soll.
Die Vorstandsmitglieder Helga Kunath, Martina Sowada, Bodo Sander und Dieter Mockprang wurden von der Versammlung einstimmig für die nächsten zwei Jahre erneut gewählt. Auch die Mitglieder des Finanzausschusses, Doris Peckmann und Wilfried Jöskowiak wurden in ihrem Amt bestätigt.
Nach Ende des sehr harmonisch verlaufenden offiziellen Teils erfolgte ein reger „Gedankenaustausch“ bis in die späten Abendstunden.